Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln: Weiterbildung zur Fachkraft für Kinderperspektiven

Sie möchten die Perspektiven und Partizipationsmöglichkeiten von Kindern in Ihrer Einrichtung stärken?

Es ist Ihnen wichtig die Qualität in Ihrer KiTa nicht nur im Team, sondern auch mit Kindern, Eltern oder auch Trägervertreter*innen weiterzuentwickeln?

 

Dann bewerben Sie sich bis zum 1. März 2018 für die Weiterbildung zur „Fachkraft für Kinderperspektiven“.

Photo: © Jan Voth

Mit dieser Weiterbildung werden pädagogische Fachkräfte dazu befähigt, Kinderperspektiven kontinuierlich im KiTa-Alltag zu erheben, zu analysieren und zu dokumentieren sowie Reflexionsprozesse im Team und mit Eltern anzuregen. Geschult werden die Fachkräfte nicht nur in ihrem methodischen Können und ihrem professionellen Selbstverständnis, sondern auch im Ansatz einer interperspektivischen Qualitätsentwicklung, die alle Beteiligten – ob Kinder, Fachkräfte, Eltern oder Trägervertreter*innen – in den KiTa-Qualitätsentwicklungsprozess einbezieht.

Durchgeführt und entwickelt wird die Weiterbildung vom Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) unter der Leitung von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann und ihrem Team.

Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann führt im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ein zweijähriges Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekt durch, in dem die Perspektiven von Kindern im Fokus stehen. Neben der Entwicklung von „methodischen Schlüsseln“ zur Erhebung, Auswertung und Dokumentation von Kinderperspektiven wird unter anderem das Weiterbildungscurriculum zur „Fachkraft für Kinderperspektiven“ erarbeitet und erprobt.

 

Mit Ausnahme der Reise- und Übernachtungskosten wird die Weiterbildung durch die Bertelsmann Stiftung finanziert und zertifiziert.

 

Weitere Informationen und wie Sie sich bewerben können, erfahren Sie hier.

Den Bewerbungsbogen zur Weiterbildung können Sie hier herunterladen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 



Kommentar verfassen