„Ich will ein echtes Haus“

Unter diesem Titel fand am vergangenen Freitag in Berlin die Abschlusspräsentation des „Forschungsprojekts zum Alltagserleben von jungen Kindern in Unterkünften für geflüchtete Menschen“ statt.

Das Forschungsprojekt

Bei dem Forschungsprojekt handelt es sich um eine ethnographisch-explorative Studie vom INIB der Evangelischen Hochschule Berlin und dem ISTA/Fachstelle Kinderwelten, die unter der Leitung von Prof. Dr. Anne Wihstutz (Evangelische Hochschule Berlin) in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren durchgeführt wurde. Gefördert wurde die Arbeit von der Stiftung Parität, der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. und von uns, der Bertelsmann Stiftung.

Im Zentrum standen Fragen rund um die Lebenswelt und Alltagsgestaltung von Kindern in Berliner Erstaufnahmeeinrichtungen, Not- oder Gemeinschaftsunterkünften. Die partizipativ aufgebaut Studie bezog Kinder mit Fluchterfahrung im Alter bis sieben Jahren als Expert_innen ihrer Lebensrealität ein. Innerhalb des Forschungsprojekts wurden beispielsweise kindliche Handlungs- und Spielräume sowie Beziehungsnetzwerke und Interaktionen betrachtet. Darüber hinaus wurden auch Aspekte zu Kinderrechtsverletzungen, Zuschreibungen und Diskriminierung in den Blick genommen.

Die Abschlusspräsentation

Neben der Vorstellung des Forschungsprojekts mit seinen zentralen Erkenntnissen bot die Tagung den Teilnehmer_innen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen die Möglichkeit bestimmte Themenschwerpunkte gemeinsam zu vertiefen und zu diskutieren. So konnten Aspekte auf verschiedenen Ebenen angesprochen werden und es zeigte sich, wie vielschichtig sich Fragestellungen in diesem Kontext darstellen. Bislang scheint ein Konzept zu fehlen, welches die unterschiedlichen Themenbereiche umfassend zusammendenkt und eine ganzheitliche Herangehensweise ermöglicht.

Unser Fazit

Mit der Präsentation des Forschungsprojekts bot die Abschlusstagung den Teilnehmer_innen nicht nur neue Erkenntnisse und Impulse, sondern sie bot gleichzeitig einen Rahmen, um dazu miteinander in Dialog zu treten.
Wir freuen uns darauf, dass die Ergebnisse bald im Internet zur Verfügung stehen.

Bis dahin gibt es weitere Informationen unter:

https://www.inib-berlin.de/index.php/praxisforschung-2/praxisforschung/67-alltagserleben-von-gefluechteten-kindern



Kommentar verfassen